Regionalturnfest Einzelgeräteturnen 2022

«Bisch Du vo dene, wo geschter so abgrumt hei? E ha de Name Wolfwil a de Rangverkündigung bes zu mer hei ghört!» … So einer der Helfer am Subinger regional Turnfest nach dem Turnspektakel der Geräteturnriege Wolfwil. Wieder einmal mehr haben unsere Turnerinnen gezeigt, was sie können.

Zum Auftakt des Regionalturnfestes in Subingen, sind am Freitagabend 20 Turnerinnen der Kategorien 5, 6,7 und Damen gestartet. Von den 12 möglichen Medaillen, holten die Wolfwilerinnen glatte 10 Stück nach Hause. Zusätzlich wurden noch 4 Auszeichnungen geholt. Ein absoluter Erfolgsabend.

In der Kategorie 5 erturnte sich Fabienne Hasler mit der Best-Note 9.45 am Boden und einer Gesamtpunktzahl von 36.15 den Sieg. Die Bronzemedaille holte sich Joy Ackermann. Drei Auszeichnungen gingen an Nina von Felten auf dem 7. Rang, Emily Meile auf Platz 8 und auf Platz 9 Severina Studer. Jael Aebi holte sich den 22. Platz.

Das K6 Podest wurde vollkommen von rot-schwarzen Turndressli aus Wolfwil geschmückt. Zuoberst Valeria Fürst mit Gold, Ramona Huwiler auf dem zweiten Rang und Céline Barrer auf dem dritten Rang. Mia Bürgi holte sich ebenfalls eine Auszeichnung. Valeria und Céline teilten sich eine tolle 9.50 am Boden! Stella Nützi erturnte sich den 15. Schlussrang.

Auch in der Kategorie 7 gehörte das Podest Wolfwil. Anja Ferrari und Rachèle Bürgi lieferten sich wieder einmal ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen und mit nur 0.10 Punkten Unterschied gehörte der 1. Platz Anja. Mit 37.10, 37.00 und 36.85 Punkten von Jeanne-Marie Fürst auf dem 3.Rang, und somit 2 Punkte (!) mehr als die anderen Turnerinnen, liessen die Wolfwilerinnen den Konkurrentinnen keine Chance. Sara Barrer und Fabienne Gschwind beendeten den extrem langen und anstrengenden Wettkampf (er dauerte fast 2.5 Stunden) auf dem 6. & 8. Rang.

Auch das Damen-Team entschied den Wettkampf für sich. Laura Cervi turnte an fast jedem Gerät die Best-Note und gewann mit einer wahnsinns Punktzahl von 37.85 Punkten vor Doreen Grunder, mit 37.30 Punkten, den ersten Rang. Rahel Jakob ergänzte für diesen Wettkampf das Damen Team und turnte einen grandiosen ersten Wettkampf und wurde 4. Auch Sarah Rauber brillierte trotz ihrer Verletzungspause und erhielt die Best-Note am Boden und wurde 6.

Herzliche Gratulation an alle Turnerinnen für ihre tollen Leistungen. Macht weiter so!

Auch einen grosses Dankeschön an unsere Betreuer Silvia von Felten, Marco Luder und Benet Vrapca.