112. Generalversammlung

112. Generalversammlung

Die Präsidentin Corinne Ackermann konnte vergangene Woche 168 Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung begrüssen. Nach zwei Jahren mit schriftlichen Abstimmungen war endlich wieder eine GV ohne Einschränkungen möglich.

Die statutarisch geforderten Geschäfte konnten zügig abgearbeitet werden und wurden von der Versammlung einstimmig genehmigt. Es konnte unter anderem festgestellt werden, dass der Turnverein Wolfwil über gesunde Finanzen verfügt. Dies vor allem auch aufgrund des Gewinns, welcher an der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Geräteturnen vom November 2022 erzielt werden konnte. Diese SMM war dann auch an der GV ein grosses Thema. Die Verantwortlichen wurden verdankt und die freiwilligen Helferinnen und Helfer, welche nicht dem Turnverein angehören, waren zum Nachtessen nach der GV eingeladen.

Neben den eher trockeneren Themen wie Finanzen, Mutationen etc. gab es viele Ehrungen vorzunehmen. Einerseits sportliche, an welcher alle geehrt wurden, welche an Schweizermeisterschaften oder internationalen Wettkämpfen teilnehmen durften sowie die Kantonalmeister. Die Versammlung konnte sich davon überzeugen, dass für Nachwuchs gesorgt ist, sowohl in der Leichtathletik als auch im Geräte- und Kunstturnen. Andererseits konnten mehrere Mitglieder für ihre jahrelange Mitgliedschaft im Turnverein geehrt werden. Davon besonders zu erwähnen sind Heinz Barrer und Franz Sepp Rauber, welche bereits seit 70 Jahren dem Turnverein Wolfwil angehören.

Im Jahr 2023 wird der Turnverein am Toggenburger Turnfest teilnehmen und viele weitere Wettkämpfe und Anlässe sind über das ganze Jahr geplant. Der TV Wolfwil freut sich sehr, immer mit einer grossen Anzahl von Turnerinnen und Turner mitmachen zu können.

Der 2. Teil mit einem feinen Nachtessen und einer kleinen Bar bildete dann den schönen Abschluss einer gelungenen GV.